408 km mit einer Ladung

Nach dem ersten Winter mit meiner ZOE R90 ergeben sich einige interessante Daten rund um das Thema Elektromobilität. Aufschlussreich ist der Einfluss der Umgebungstemperatur beim Laden, wie die nachstehenden Aufzeichnungen zeigen.

Winterliche Temperaturen reduzieren die Ladeleistung erheblich, wenn das Fahrzeug im Freien stehen muss. Glücklich, wer zu Hause eine Garage hat.
Obwohl die Ladestation zu Hause nur 11 kW Leistung maximal erbringt, ist sie durch den Temperaturunterschied der Garage im Vergleich zum Freien deutlich schneller als die 22 kW Station im Freien.
Bei Aussentemperaturen um die 15°C kann das Fahrzeug eine Zeit lang mit der vollen Leistung von 20-22 kW geladen werden. Erst die Restladung von ein paar Prozent erfolgt zum Schutz des Akkus entsprechend langsamer. Das letzte Prozent zieht sich manchmal ziemlich in die Länge – was allerdings im Endeffekt keine Rolle spielt, da bei einer 41 kWh Batterie mit 99% längst ausreichend Kapazität verfügbar ist.
Die Aussentemperatur bestimmt die Betriebstemperatur der Batterie, vor allem zum Schluss der Ladung.
Sehr erfreulich entwickelt sich die Reichweite bei milderen Temperaturen um die 15°C. Wie die Anzeige belegt, kann bei durchaus normaler Fahrweise inkl. Bergstrecken eine Gesamtreichweite von 365 km erreicht werden. Und das, ohne Sparkunststücke im normalen Betrieb. Die Eco-Funktion war allerdings aktiviert. Der Durchschnittsverbrauch über den Zeitraum vom 6.6.2017 bis heute unten tagesaktuell beobachtet werden.
Bei idealer Witterung ohne Bedarf für Heizung oder Kühlung gelang im Mai 2018 ein neuer Rekord. Ganze 408 km Reichweite waren so zu erreichen – zugegeben mit sparsamer Fahrweise, aber ohne Autoschlange hinter mir. Und da gibt es so verantwortungslose Politiker, die noch verantwortungsloseren Autofahrern weis machen wollen, dass man mit Tempo 140 weniger Sprit braucht als mit Tempo 130 …
AUTO-MOBILITÄT
Bei meiner Renault ZOE (R90) liegt nach insgesamt 34.243 gefahrenen Kilometern der durchschnittliche Energieverbrauch bei 14,32 kWh/100 km. Das entspricht (da 100% erneuerbar erzeugter Strom verwendet wird) 0,00 kg CO2 / 100 km bzw. einem Verbrauch von 1.44 l/100 km für ein Auto mit Dieselmotor. Die letzte Ladung erfolgte am 25.05.2020 bei km-Stand 34.253.
Mein Toyota Yaris Hybrid hat nach 57.000 km im Schnitt 4,8 Liter Benzin verbraucht. Das entspricht 11,18 kg CO2 / 100 km.
Mein VW-Polo hat nach 121.500 km im Schnitt 5,2 Liter Diesel verbraucht. Das entspricht 13,73 kg CO2 / 100 km.
Im Zeitraum vom 2017-06-06 bis 2020-05-25 hat meine Renault ZOE 1 mit 41 kWh-Akku für 34.243 km insgesamt 4.851 kWh verbraucht. Das entspricht im Mittel einem Verbrauch von 14,17 kWh/100 km (ein Diesel-PKW dürfte im Vergleich dazu 1.42 l/100 km verbrauchen). Die Reichweite mit einer Akkuladung betrug bei der letzten Ladung 315 km, über den gesamten Zeitraum betrug die mittlere Reichweite 289 km.

Im Zeitraum vom 2020-06-08 bis 2020-10-17 hat meine Renault ZOE 2 mit 52 kWh-Akku für 2892 km insgesamt 402 kWh verbraucht. Das entspricht im Mittel einem Verbrauch von 13.9 kWh/100 km (ein Diesel-PKW dürfte im Vergleich dazu 1.39 l/100 km verbrauchen). Die Reichweite mit einer Akkuladung betrug bei der letzten Ladung 306 km, über den gesamten Zeitraum betrug die mittlere Reichweite 374 km.